Direkt zum Inhalt

Zentrum Eymatt
Kantonsstrasse 33, 6207 Nottwil
Tel. 041 939 39 39
Fax 041 939 39 31
info@zentrum-eymatt.ch
HOME

Aktuelles

Freiwilligengruppe

Ein riesen grosses Dankeschön allen freiwilligen Frauen und Männern. Dank eurer grossen Unterstützung durften unsere Bewohnenden im 2018 wunderbare Momente erleben. Gemeinsam wurde gespielt, gesungen, gelacht und diskutiert. Wir von der Eymatt schätzen das Engagement der Freiwilligengruppe sehr. Mit einem feinen Nachtessen aus der Eymatt-Küche wurden die Freiwilligen nach ihrer Herbstsitzung verwöhnt.

Gedächtnis der Verstorbenen

Wir rufen die Menschen in Erinnerung, die im Zentrum Eymatt gestorben sind…

Im würdevoll dekorierten Raum der Stille fand am 4. November die Feier statt. Für jede Bewohnerin und jeden Bewohner der Eymatt, welche seit dem letzten Allerheiligentag verstorben ist, wurde eine Kerze angezündet. Vielen lieben Dank allen Anwesenden und Schwester Marianne Rössle, die zum Gelingen dieser stimmungsvollen Feier beigetragen haben.

Die elektronische Pflegedokumentation

Das Zentrum Eymatt wird noch moderner….

Die Firma topCare Management AG hat uns das System verkauft und den Auftrag erhalten, dieses einzuführen und die Mitarbeitenden der Pflege, Betreuung und Aktivierung zu schulen. Miteinbezogen wurde auch die Ärzteschaft. Seit dem 2. Mai 2018 sind wir mit dem Motto „Füür ond Flamme“ mit der neuen elektronischen, flexiblen und mobilen Pflegedokumentation careCoach unterwegs. Alle Mitarbeitenden der Pflege tragen während der Arbeitszeit ein Smartphone mit sich, womit fortlaufend Prozesse, Handlungen und Daten abgerufen und eingesehen werden können. Sämtliche Daten in der neuen Dokumentation sind vernetzt und die Veränderungen werden mittels Wireless Router fortlaufend synchronisiert. Wenn das System einwandfrei läuft und die Pflegenden sich gewohnt sind, mit careCoach zu arbeiten, sind wir überzeugt, dass kostbare Zeit eingespart werden kann, welche dann unseren Bewohnenden zugutekommt.

Bei der Umsetzung wurden wir von unseren Bewohnenden tatkräftig unterstützt. Sie haben wunderschöne Zündholzschachteln kreiert und jeder Mitarbeitenden eine verschenkt. Droht einer Mitarbeitenden das Feuer für careCoach auszugehen, gibt’s einen Griff zu diesen Schachteln und das Feuer wird neu entfacht… und das Feuer brennt weiterhin! Allen, die so tatkräftig und mit Begeisterung mitgearbeitet haben, gebührt ein riesen grosses Dankeschön.

Pink Ribbon

Eine fröhliche Gruppe vom Zentrum Eymatt beteiligte sich am Sonntag, 2. September 2018 am Pink Ribbon Charity Walk in Zürich. Mit über 5‘000 anderen Läuferinnen und Läufer aus der ganzen Schweiz will man gemeinsam ein Zeichen im Kampf gegen den Brustkrebs setzen. Der Start und das Ziel des 5 km Laufes fanden im Letzigrund Stadion statt. Es war ein eindrückliches Erlebnis, gemeinsam an diesem Anlass mitzumachen.

Mitarbeiter-Grillabend

Am 16. August 2018 fand der Grill & Chill Mitarbeiter-Abend statt. Eine Gruppe von über 40 Mitarbeitenden vergnügte sich auf dem Hof der Familie Wespi in Nottwil. Unter dem Motto „Die Geschäftsleitung bedient, die Mitarbeiter geniessen“, wurden die Mitarbeitenden mit Grilladen, Salaten sowie einem feinen Tropfen verwöhnt. Dies als Dank für Ihr tagtägliches Engagement. Nach dem Essen wurden alle nach „Sugus-Farben“ in Gruppen eingeteilt. Die Aufgabe war, in 30 Minuten mit verschiedensten Materialien ein Schiff zu bauen. Es entstanden Kunstwerke der besonderen Art und es war eine schwierige Aufgabe, bei der anschliessenden Rangierung den originellsten Kan zu küren. Das Highlight des Abends war der Glace-Wagen mit der köstlichen Bauernhofglace, welche von Karin und Hélène für jeden nach Wunsch zelebriert wurden. Es war ein herrlicher Abend und wir freuen uns bereits aufs nächste Jahr!

Aktivierung Herbstausflug

Am 16. August war es wieder soweit. Wie jedes Jahr reisten wir mit einer Gruppe Bewohnerinnen und Bewohner an den wunderschönen Grillplatz an der Luther in Schötz. Für einmal durften wir wegen der Trockenheit und des Feuerverbotes nicht grillieren. Wurst und Brot und einen feinen Kuchen unter den schattenspendenden Bäumen konnten wir, auch ohne Feuer, wunderbar geniessen. Der Alleinunterhalter Käptän Ueli setzte sich zu uns und animierte uns alle mit seiner Akkordeonmusik zum Mitsingen und Tanzen. Spiele und ein Spaziergang an der Luther rundeten den gemütlichen Nachmittag ab.

1. August 2018

Schön war‘s… der 1.8.18. Mit mystischen Alphornklängen stimmten die Bewohnerinnen und Bewohner, im Raum der Stille, in die diesjährige 1. August Feier ein. Die Worte von Anita Troxler, pastorale Mitarbeiterin, fanden aufmerksame Zuhörer. Während die Landeshymne erklang, bewegten sich da und dort Lippen, summten zur Melodie oder formulierten die Strophen wortgetreu. Ja, Heimat ist auch ein Seelenzustand! Zum Abschluss der Feier durfte Karin Rubeli, Geschäftsführerin, eine „1. August Wegge“ zum Teilen, entgegennehmen. Pünktlich zur Apéro-Zeit wurde das kulinarische Feuerwerk gezündet. Alle zusammen am gemeinsamen Tisch, begleitet von Schwyzerörgeli + Alphorn – welch ein Anblick. Keine fröhlichere Stimmung bot sich, mit allen Bewohnenden, Mitarbeitenden und Gästen, der neuen Geschäftsführerin zum 1. Arbeitstag im Amt, die Glückwünsche zu überbringen. Alle Anwesenden überbrachten Karin Rubeli eine individuell für sie ausgesuchte Blume. Der Strauss wurde bunter, grösser, vielfältiger… und die Wünsche waren herzhaft und berührend. Liebe Frau Rubeli, geschätzte Karin, wir alle freuen uns mit dir an Bord „der Zentrum Eymatt“ zu sein. Besuchen sie wieder einmal unsere Homepage und geniessen Sie die herrlichen Bilder.

Neue Geschäftsführerin

Nottwil, 9. Juli 2018 – Die Nachfolge konnte geregelt werden. Frau Karin Rubeli übernimmt ab 1. August 2018 die Geschäftsführung der Zentrum Eymatt AG in Nottwil und wird weiterhin als Leitung Pflege und Betreuung tätig sein.

Frau Rubeli ist seit 2011 als Leiterin Pflege und Betreuung für die Zentrum Eymatt tätig. Sie verfügt über eine langjährige Berufserfahrung und war bisher bereits als stellvertretende Geschäftsführerin tätig. Urs Masshardt, Verwaltungsratspräsident, sowie der gesamte Verwaltungsrat sind sehr glücklich über die Neubesetzung. "Frau Karin Rubeli kennt die Zentrum Eymatt AG bestens, ist sehr gut vernetzt und erfüllt mit ihren Erfahrungen das Anforderungsprofil einer Geschäftsführung optimal. "

Auf Frau Rubeli warten grössere Projekte und Herausforderungen, wie die Digitalisierung der Prozesse und der Aufbau eines Führungssystems.

Wir gratulieren Karin Rubeli herzlich zur Wahl und wünschen ihr schon heute viel Freude und Erfolg bei der neuen beruflichen Herausforderung. Bei dieser Gelegenheit bedanken wir uns bei Frau Margrit Riedweg für die Übernahme der Interimsleitung während der letzten Monate, ihr Mandat endet am 31.7.2018.

Urs Masshardt

Verwaltungsratspräsident der Zentrum Eymatt AG

 

Eröffnung Atrium

Am 3. Juli 2018 fand die Eröffnung und Einsegnung des Atriums statt. Dieses konnte dank dem grosszügigen Legat von Frau Paula Häfliger gebaut werden. Dankesworte, Würdigung, Ballone fliegenlassen, Apéro und vieles mehr, es war ein sehr stimmungsvoller Nachmittag im Zentrum Eymatt. Das wunderschöne Atrium steht nun allen Bewohnern zur Benützung offen. Wir wünschen viele frohe Stunden und hier noch zwei Eindrücke von der Eröffnungsfeier.

Rosenfest

Das Rosenfest ist bereits Tradition und ein Höhepunkt im Jahreskalender. Dieses Jahr fand es zum vierten Mal statt. Das Zentrum Eymatt war festlich dekoriert mit unzähligen Rosen. Zum Mittagessen wurde ein spezielles Rosenmenu aufgetischt das hervorragend mundete.

Der eigentliche Höhepunkt stand am Nachmittag erst noch an, dies in Form eines Programms aus Musik und Unterhaltung. Für die Musik sorgten zwei aussergewöhnliche Stimmen, die zu den beiden Damen Hilda Joos und Sandra Jäggi gehörten. Begleitet wurden sie von Ruedi Frischkopf am Klavier. Natürlich waren auch die Lieder dem Thema entsprechend gewählt.

Um die neue Rosenkönigin bzw. den neuen Rosenkönig zu küren lancierte unsere Aktivierungsfachfrau Helena Bühlmann das grosse Rosenquiz. Die anwesenden Freiwilligen sowie das Pflegepersonal unterstützten unsere Bewohnenden nach Bedarf. Die Spannung stieg und dieses Jahr gewann den Titel der Rosenkönigin Josefine Jost. Sie erhielt von Stefan Troxler eine Schärpe sowie einen fantastischen Rosenstrauss. Die Freude der neuen Königin war dem strahlenden Gesicht anzusehen.

Wir danken Anita und Stefan Troxler herzlich. Es war ein wunderbarer Tag welcher wir dank Ihrer Initiative und Engagement für unsere Bewohner durchführen konnten. Wir freuen uns bereits auf das Rosenfest am 10. Juni 2019.

Auf dem Bild die neue Rosenkönigin Josefine Jost mit Stefan Troxler, Margrit Riedweg und Karin Rubeli.

Seiten